aus gegebenem Anlass (Lufttemperatur nahe 40°C) verweisen wir auf unsere Stellungnahme zu der Problematik von Hitze und Wärme für den menschlichen Körper >> Sommer-Thema Arbeit in Wärme und Hitze – Bedeutung des Kreislaufes

 

Was kann man tun, um die Einwirkung von Hitze zu verringern:

 

Lufttemperatur

Lokalisierung von Wärmequellen

Beseitigung von Heißluftquellen

Isolieren heißer Oberflächen

örtliches Absaugen von Heißluft

Lüftung unter Vermeidung von Zugluft

Verwendung geeigneter Sonnenschutzvorrichtungen wie au­ßen liegende Jalousien oder Markisen, zwischen den Fenstern liegende Jalousien

Verwendung von Bekleidung mit geringerer oder höherer Isolationswirkung

Luftfeuchte

Beseitigung von Dampf- oder Wasserleckagen

Absaugen entstehender feuchter oder dampfhaltiger Luft

Kapselung von mit Wasser gekühlten Oberflächen oder Verdunstungsflächen

Verwendung wasserabweisender, jedoch dampfdurchlässiger Bekleidung

Wärmestrahlung

Verringerung (ab)strahlender Oberflächen

Verwendung reflektierender Abschirmungen

Isolierung oder Behandlung (ab)strahlender Oberflächen

Anordnung des Arbeitsplatzes fern von (ab)strahlenden Oberflächen

Verwendung besonderer strahlungsreflektierender Schutzkleidung

Verwendung geeigneter Sonnenschutzvorrichtungen bei Son­neneinstrahlung über Fenster wie außen liegende Jalousien oder Markisen, zwischen den Fenstern liegende Jalousien

Luftbewegungen

Verminderung oder Beseitigung von Zugluft

turbulenzarme Luftführung

Einstellung der Zuluftdurchlässe

Einstellung der Zu- und Abluftmengen

Einsatz von Blenden zum örtlichen Schutz vor Zugluft

Anordnung des Arbeitsplatzes in Bereichen ohne Zugluft

Arbeitsschwere

Herabsetzen der Geschwindigkeit von Bewegungen (Arbeitsgeschwindigkeit)

Verringerung von Hebe- und Transportabständen

Reduzierung des Lastgewichtes

Einsatz mechanischer Hilfsmittel zur Reduzierung der Arbeitsschwere

Optimierung der Körperhaltungen

Vergrößerung des Bewegungsraumes

regelmäßiger Wechsel der Arbeitsaufgabe

Bekleidung

Verbesserung der Bekleidungseigenschaften

Verbesserung des Tragekomforts

angepasste Isolationswirkung

Auswahl atmungsaktiver Materialien

Auswahl leichterer Materialien

Weitergehende Informationen der DGUV zu Hitzeschutzkleidung finden sich in der DGUV Info / BGInfo 5167 Hitzeschutzkleidung.

 

Weitere Informationen in der Stellungnahme der AGA: Sommer-Thema Arbeit in Wärme und Hitze – Bedeutung des Kreislaufes

 

 >> Hinweis

aktuelle Sommertipps der BAuA: https://www.baua.de/DE/Themen/Arbeitsgestaltung-im-Betrieb/Physikalische-Faktoren-und-Arbeitsumgebung/Klima-am-Arbeitsplatz/Sommertipps.html