"Insbesondere für sich langsam und chronisch entwickelnde kardiovaskuläre Volkskrankheiten

... bietet die stratifizierte Prävention die Chance einer deutlichen Reduktion der Betroffenen."

"Das präventive Selbst des 20. Jahrhunderts ist" in unserem neuen Jahrtausend

"um eine weitere Dimension zu erweitern: die stratifizierte Prävention".

 

"Die immensen Chancen dieser Entwicklung, die eine gezieltere, effektivere und risikoärmere Verhinderung und Behandlung von Erkrankungen ermöglicht", sind eigentliches Ziel der politischen Entscheidungsträger im Präventionsgesetz.   "Das Wissen um die eigene Gefährdung oder um die Gefährdung anderer eröffnet neue Aspekte zur gezielten Krankheitsverhinderung."

 

Dieses Thema ist das wesentliche Element arbeitsmedizinischer Beratung - und macht die Verknüpfung von betriebsärztlicher und hausärztlicher Vorsorge für die langfristige Gesunderhaltung bis weit über das Ende des Arbeitslebens so wichtig.

 

Zum Schwerpunktthema mehr in der aktuellen Ausgabe des Deutschen Ärzteblattes: https://www.aerzteblatt.de/archiv/196456/Interdisziplinaere-Forschung-Stratifizierte-Praevention